Mit dem Fahrrad nach Eltville

Eltville Stadt der RosenWenn die Temperaturen in die Höhe steigen und es zu Hause in eurer Wohnung einfach unerträglich wird, könnt ihr natürlich Abkühlung in einem der Mainzer Freibäder suchen. Wenn ihr aber keine Lust habt, euch inmitten der Menschenmassen auf euer Handtuch zu kauern, könnt ihr euch auch einfach auf euer Fahrrad (oder MVG-Rad) schwingen und das schöne Mainzer Umland erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tagestour nach Eltville?

Frische Luft auf dem Fahrrad

Bei hochsommerlichen Temperaturen ist Fahrradfahren genau das Richtige. Der frische Fahrtwind sorgt für eine angenehme Abkühlung und ihr könnt einfach und günstig Mainz und seine Umgebung entdecken. Eltville liegt etwa 15 Kilometer nordwestlich von Mainz entfernt am Rhein. Mit dem Drahtesel geht es zunächst bis nach Mombach. Dort führt ein ruhiger Fahrradweg durch eine Schrebergartenkolonie bis nach Budenheim. In Budenheim könnt ihr euer Fahrrad mit auf die Fähre nehmen und seid in wenigen Minuten auf der anderen, der hessischen Rheinseite. Dort schwingt ihr euch sofort wieder auf den Sattel und radelt weiter rheinabwärts am Wasser entlang. Etwa eine Viertelstunde später erreicht ihr Eltville.

Eltville für Wein- und Sektgenießer

Mit knapp 17.000 Einwohnern, die zum Teil in kleinen, urigen Fachwerkhäusern wohnen, hat das idyllische Städtchen am Rhein genau die richtige Größe für einen Tagesausflug. Besonders Weinliebhaber kommen in Eltville auf ihre Kosten: Die Sektkellerei Matheus-Müller (MM), die Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach sowie die Sektmanufaktur Schloss Vaux haben dort ihren Sitz. Holt euch ein Gläschen von eurem Lieblingswein oder -sekt und sucht euch ein schattiges Plätzchen am Wasser – Urlaubsfeeling garantiert!

Stadt der Rosen

Aber natürlich kann man in Eltville noch mehr unternehmen. In der „Stadt der Rosen“ kommen besonders Blumenliebhaber auf ihre Kosten. Wobei ihr keinen grünen Daumen braucht, um euch an der bunten Blütenpracht in der Stadt zu erfreuen. Der Rosengarten rund um die Kurfürstliche Eltviller Burg lädt zum Spazieren ein. Setzt euch hier auf eine Bank und genießt die Ruhe in dieser kleinen Oase mitten in der Altstadt.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch der Burg einen Besuch abstatten. In ihrem Turm befindet sich eine Gutenberg-Gedenkstätte mit einer Ausstellung zum Thema der Druckkunst. Johannes Gutenberg wurde hier 1465 zum Hofedelmann ernannt.

Fazit

Wir finden, Eltville ist ein idyllisches Städtchen und auf jeden Fall einen Besuch wert. Besonders mit dem Fahrrad ist der Ort super zu erreichen und vor allem für Blumen- und Weinliebhaber ein wunderbares Ausflugsziel an einem warmen Sommertag.

Zusatz-Tipp:

Wenn euch eine kleine Tour mit dem Fahrrad genügt, könnt ihr euren Drahtesel auf dem Rückweg auch einfach mit in den Zug nehmen. Entweder ihr steigt in Wiesbaden um in die Regionalbahn nach Mainz oder ihr fahrt bis Mainz-Kastel und radelt über die Theodor-Heuss-Brücke zurück in die Heimat.

Informationen zur Fahrradfähre:

Die Fahrradfähre zwischen Budenheim und Walluf fährt im Pendelverkehr an Sonn- und Feiertagen zwischen 10 und 18 Uhr. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder 1 Euro (+ 1 Euro je Fahrrad).

Kommentar verfassen