Gutenberg-Express: Rundfahrt durch Mainz

Rundfahrt mit dem Gutenberg-ExpressViele Touristen, die nach Mainz kommen, machen eine Stadtrundfahrt mit dem Gutenberg-Express. Das ist eine kleine, rote Bimmelbahn mit motorisierter Lok, die jede halbe Stunde am Mainzer Theater startet.

Von dort aus tuckert sie zunächst durch die Altstadt, vorbei am Dom und dem Gutenberg-Museum und macht dann einen Abstecher an den Rhein. Anschließend geht es hinauf zur Zitadelle, zum Gautor und zur Stephanskirche mit den Chagall-Fenstern. Über den Schillerplatz fährt die Bahn weiter durch die Innenstadt und macht danach eine Schleife zur Synagoge in der Neustadt. Zum Abschluss der Rundfahrt werden das Kurfürstliche Schloss und der Rheinland-Pfälzische Landtag gezeigt, bevor der Gutenberg-Express am Höfchen wieder seinen Anfangspunkt erreicht.

Soviel zur Theorie. Wir haben die Rundfahrt für euch getestet. Schaut euch unser Video an und fahrt mit!

Musik: http://www.terrasound.de/gemafreie-musik-kostenlos-downloaden/

Unser Fazit zum Gutenberg-Express:

Die knapp einstündige Rundfahrt ist sympathisch und gemütlich. Man wird auf drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) mit vielen interessanten Informationen zur Geschichte von Mainz und seinen Sehenswürdigkeiten versorgt. Der Normalpreis von 9 Euro ist allerdings schon sehr happig – einen Studentenrabatt gibt es nicht. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass die Rundfahrt sich nicht besonders gut zum Fotografieren oder Filmen eignet. Möchte man wirklich tolle Fotos von den Mainzer Sehenswürdigkeiten machen, ist der Gutenberg-Express nicht sehr empfehlenswert.

Wer sich aber einfach nur einen entspannten ersten Eindruck von der Innenstadt machen möchte, der kann ruhig in die kleine, rote Bimmelbahn steigen.

Kommentar verfassen